Skip to content

Information

Welchen Zweck erfüllt der Ideenkatalog?

Ländliche Räume brauchen eine eigenständige Politik

Sachsen-Anhalt wird durch seine ländlichen Räume geprägt. 97 Prozent der Fläche sind ländlich und 75 Prozent der Menschen leben außerhalb der drei urbanen Zentren Magdeburg, Halle und Dessau-Roßlau. Deshalb betrachten wir es als entscheidend, Politik ausdrücklich für die ländlichen Räume zu entwickeln, zu befördern und zu stärken. Sie muss konkrete Lösungsansätze für die Menschen vor Ort anbieten. Wer auf dem Land lebt, soll bestmögliche Bedingungen für sich und seine Familie vorfinden.

Uns ist bewusst, dass die ländlichen Räume sich sehr unterscheiden. Zwischen einem Mittelzentrum wie Stendal und einer kleinen Gemeinde wie Bornstedt liegen Welten. Deshalb sprechen wir hier von ländlichen Räumen im Plural.

Mit unserem Ideenkatalog für eine eigenständige Politik ländlicher Räume wollen wir zwei Ziele setzen. Erstens sollen die Menschen eine richtige Wahlfreiheit haben, zu entscheiden, ob sie in einer Großstadt oder auf dem Land leben wollen. Menschen mit Pflegebedarf oder ohne eigenes Auto sollen ohne Einschränkungen auf dem Land leben und wohnen können. Dafür ist die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse voranzubringen. Zweitens wollen wir maßgeschneiderte Ideen für möglichst jeden ländlichen Raum passgenau auf die jeweiligen Bedürfnisse umsetzen.

 

Was passiert mit den Ergebnissen der Online-Beteiligung?

Die Online-Beteiligung läuft bis Dienstag, 15. September 2020. Anschließend werden die Antworten ausgewertet und in den Ideenkatalog eingearbeitet.

Am Mittwoch, 28. Oktober 2020, werden wir im Landtag von Sachsen-Anhalt eine Veranstaltung durchführen. In Workshops wollen wir mit dir über bestimmte Themen und Ideen aus der Online-Beteiligung diskutieren. Dazu bist du schon jetzt herzlich eingeladen.

Die Endfassung des Ideenkatalogs „#LANDleben – Dorf’s ein bisschen mehr sein“ wird im Spätherbst veröffentlicht. Die Ergebnisse wirst du an dieser Stelle abrufen können.

More about gruene-fraktion-lsa

Find us on social media and share your insights of this participation.